Grundschulorchester


Orchesterarbeit in der Grundschule
Die hier gezeigten Arrangements sind hauptsächlich im Unterricht entstanden. Bis zur Entstehung einer endgültigen Version, die dann aufgeführt wird, kann es diverse andere Versionen geben. Ich denke, dass gerade dieser Prozess des gemeinsamen Verhandelns darüber, ...

- wie angefangen und aufgehört wird,
- wer wann welches Instrument spielt,
- wer lieber die Melodie- oder eine der Begleitstimmen übernimmt,
- wie oft ein Teil wiederholt werden soll,
- was wegfallen kann,
- usw. ...

... nicht nur die musikalische Bildung der Kinder, sondern auch soziale Kompetenzen weitgehend positiv beeinflusst.

1) Der Wüstenkanon

Begleitung 
Aufgrund der einfach gehaltenen Begleitmuster, kann die Besetzung regelmäßig gewechselt werden, so dass es nie langweilig wird und alle Kinder das Stück aus unterschiedlicher Perspektive erleben.

Melodie 
Die Melodie ist relativ einfach und kann von Kindern ab der 3./4. Klasse schnell auswendig gespielt werden. Das Arrangement lässt sich leicht auch mit anderen Instrumenten spielen oder erweitern.

Einige Kinder bringen gerne Instrumente von zuhause mit und können so dem Stück ihre 'eigene Note' geben. In einer vierten Klasse mit 19 Kindern hatten wir zum Beispiel folgende Besetzung:

Bodentrommel (2x)
Konga (4x)
E-Bass (1x)
Triangel (2x)
Ukulele (2x)
Xylophon (3x)
Sopranblockflöte (2x)
Oboe (1x)
Klavier (2x)

Zwischenteil/Textstellen 
Alle Textstellen werden entweder gesprochen und/oder von ambitionierten Schülern auf Instrumenten gespielt bzw. unterlegt.